Über die Region

Topsite > Über die Region

Das Gebiet Rostow ist ein Subjekt der Russischen Föderation im Süden des europäischen Teils Russlands, gehört zum Südlichen Föderalbezirk. 

Das Gebiet Rostow als Verwaltungseinheit wurde aufgrund der Resolution des Zentralexekutivkomitees der UdSSR vom 13. September 1937 gebildet.

Unter anderen großen territorialen Bildungen der Russischen Föderation zeichnet sich das Gebiet durch sein hohes Wirtschafts-, Industrie-, Ressourcen- und Finanzpotential durch.

Die Wirtschaftsentwicklung im Gebiet beruht auf Zusammenwirken solcher Faktoren wie günstige wirtschaftlich-geographische Lage (Verbindung mit der Mitte Russlands, mit Nordkaukasus und Transkaukasien), verfügbare Naturressourcen, historisch günstige Entwicklungsbedingungen, hohes Arbeitskräfteangebot, gut entwickelte Verkehrsinfrastruktur. Gemessen am Tempo der  wirtschaftlichen Umwandlungen in den letzten Jahren und Menge von Leistungen und Waren nimmt das Gebiet eine der führenden Positionen sowohl im Südlichen Föderalbezirk als auch in ganz Russland ein.

Die nähere Umgebung des Gebiets ist durch wirtschaftlich hochentwickelte Regionen vertreten: Donbass im Westen, zentraler Teil Russlands im Norden, Wolga-Region im Osten und Kaukasus im Süden. Im Umkreis von 1,0-1,5 Tsd. km von den Grenzen des Gebiets Rostow befinden sich die größten Kohlen-, Öl-, Gas-, Hütten-, Maschinenbau-, Chemie-, Agrar-Industrie-Bereiche und Zentren, welche seine Fertigprodukte in großem Masse über das Gebiet Rostow austauschen.

Im Gebiet fließt Don, einer der größten Flüsse in Europa mit zahlreichen Nebenarmen und Nebenflüssen.

Die mineralischen Rohstoffe umfassen die Gruppe von Brennstoff- und Energieressourcen. Davon sind Steinkohle vom östlichen Donbass, insbesondere Anthrazit, der in der ganzen Welt hinsichtlich des Heizwertes am besten ist.

Es werden die Nichterz-Lagerstätten für Stahlindustrie und Herstellung der Baumaterialien abgebaut. Die erkundeten Gasvorräte werden auf 56,2 Mrd. m3 geschätzt.

Der Waldbesitz des Gebiets ist gering, umfasst nur 2,8 % des Territoriums. Größtenteils sind das die Wälder, welche die Wasserschutz- und Barrierefunktionen erfüllen.

Die Erholungs- und Freizeitressourcen sind durch Kurorte von lokaler Bedeutung für Sommeraufenthalt mit Vorräten vom hochwertigen Brunnenwasser, sowie durch breite Möglichkeit zur Entwicklung des internationalen Tourismus vertreten.

ArrowTop